10 aus 2019

Ein ereignisreiches Geschäftsjahr ist vorüber. Doch was wären all die besonderen Erinnerungen ohne die Menschen, mit denen wir sie teilen? Hier kommen deshalb jene zu Wort, die die vergangenen Monate mit uns gemeinsam geprägt haben.

BM Elisabeth Köstinger
Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Bundesministerin Elisabeth Köstinger über die Corona-Krise und das Comeback des österreichischen Tourismus

Nach einem für den Tourismus ganz besonders erfreulichen Jahr 2019 legte der Tourismus im März 2020 gezwungenermaßen eine Vollbremsung hin. Die gesamte Tourismusbranche wurde als eine der ersten Branchen mit voller Härte getroffen. Um die schlimmsten Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung versucht, der Branche mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Seite zu stehen. Mit Mitte Mai konnte letztendlich wieder mit dem Hochfahren des Tourismus begonnen werden. Zuerst konnte die Gastronomie öffnen, zwei Wochen später folgten die Hotellerie und die Freizeitbetriebe – begleitet von möglichst einfachen und praktikablen Grundregeln. Österreich ist berühmt für seine Gastfreundschaft und die Qualität seiner touristischen Betriebe und Angebote. Entscheidend ist jetzt, Lust auf einen schönen Abend im Stammlokal oder auf Urlaub in Österreich zu machen. Das SalzburgerLand ist in dieser Hinsicht mit sehr gutem Beispiel vorangegangen. Ich danke der SalzburgerLand Tourismus und allen Touristikerinnen und Touristikern im SalzburgerLand für die positive Arbeit gerade in dieser besonderen Zeit. Gemeinsam schaffen wir das Comeback nach der Krise!

Dr. Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele, über das Jubiläum der Salzburger Festspiele 2020

Die Salzburger Festspiele als internationales Festival mit Gästen aus 80 Ländern, davon 35 Nichteuropäische, sind idealer Botschafter für unser Land und unsere Stadt. Wir fühlen uns bei unseren Reisen durch die super Organisation der SalzburgerLand Tourismus stets wunderbar begleitet. Als wir gemeinsam in New York waren, um das Jubiläumsprogramm für 2020 zu präsentieren, wussten wir noch nichts von der folgenreichen Pandemie. Aber wir haben auch im Shutdown immer an das Jubiläum geglaubt und freuen uns sehr, dass die Salzburger Festspiele, wenn auch in modifizierter Form, stattfinden können.

Dr. Helga Rabl-Stadler
Präsidentin der Salzburger Festspiele
Adrian Goiginger
Salzburger Filmemacher

Regisseur Adrian Goiginger über den Spot ‚Zurück zum Wald‘, den er gemeinsam mit der SLTG produzierte

Da ich einen großen Teil meiner Kindheit auch in den Salzburger Wäldern verbrachte habe, war ich sofort begeistert von der Idee einen Spot zu machen, in dem das erhebende Lebensgefühl eines Waldbesuchs transportiert wird. Es ist ein mutiger Spot, da er eine zu Beginn traurige Geschichte, aber dennoch mit Happy-End erzählt. Mir war es wichtig nicht nur auf die visuelle Schönheit des Waldes zu vertrauen, sondern auch mit Schauspielern Gefühle zu transportieren und Szenen zu inszenieren.

Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger über das SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat und die Ausweitung des Projektes auf die Gastronomie

In knapp einem Jahr haben wir es geschafft, mit über 800 verschiedenen zertifizierten Produkten von gut 130 Salzburger Lebensmittelproduzenten flächendeckend im Land sichtbar zu sein. Das ist ein starkes Signal für einen einzigartigen Schulterschluss im SalzburgerLand und eine vertrauensvolle Basis für alle Konsumenten, die unsere Regionalität auf ihren Tellern genießen möchten. Unsere Erwartungen wurden derart übertroffen, dass wir jetzt schon dazu bereit sind, das nächste Kapitel dieser Erfolgsgeschichte zu öffnen und das SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat auch in der Gastronomie verstärkt positionieren.

Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger
BM Margarete Schramböck
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Bundesministerin Margarethe Schramböck über die Auszeichnung des Staatspreis Marketing 2019 für das Projekt ‚200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!‘:

In einer weltweiten, crossmedialen Inszenierung wurde eine 200 Jahre alte wertvolle Friedensbotschaft behutsam und stilvoll aufgegriffen und neu definiert. Die umfassende Marketingleistung mit höchsten internationalen Erfolgswerten überzeugte durch Nachhaltigkeit und die Chance, das „Stille Nacht-Land“ als neue Marke und vor allem als ein attraktives Tourismusziel zu positionieren. Deshalb wurde das Projekt „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ der SalzburgerLand Tourismus GmbH in Kategorie „Public Services & NPO“ mit dem Staatspreis Marketing 2019 ausgezeichnet. Ich gratuliere der SLTG und allen Partnern des Stille-Nacht-Jubiläumsprojektes zu diesem großartigen Erfolg!

Khaled El-Hussein, Leiter Vermarktung Österreich / Italien bei der DB über die Mobilitätsoffensive der SLTG in Kooperation mit der Deutschen Bahn

Es ist einfach Klasse, dass sich das SalzburgerLand in Sachen nachhaltiger und moderner Mobilität so stark und eindeutig positioniert. Wir sind zu 100 Prozent davon überzeugt, dass die Initiativen zur verbesserten Gästeinformation mit Blick auf die Anreise sowie die Mobilitätsangebote vor Ort und deren weiterer Ausbau noch mehr Gäste aus Deutschland (und sicher auch von jedem anderen Ort) von der Attraktivität des SalzburgerLandes als perfektes Urlaubsziel für Bahnreisende begeistern werden.

Khaled El-Hussein
Leiter Vermarktung Österreich / Italien bei der DB
Dominik Flammer
Foodforscher und Autor

Dominik Flammer, Foodforscher und Autor, über die Premiere der Festspiele der Alpinen Küche:

Mit der Pflege ihres gemeinsamen kulinarischen Erbes übernehmen die Köchinnen und Köche des Alpenraums eine wichtige Vorreiterrolle. Sie sind die Garanten dafür, dass die Alpine Küche zu einem zentralen und erfolgreichen Pfeiler des alpinen Tourismus wird. SalzburgerLand Tourismus hat diese Chance als erster erkannt und mit den Festspielen der Alpinen Küche eine erstklassige Veranstaltung geschaffen, die sowohl nach außen als auch nach innen in die Branche eine starke Wirkung entfaltet.

Michael Walchhofer, ehemaliger Spitzensportler und Hotelier über seine Rolle als Ski-Botschafter für das SalzburgerLand

Es war für mich als Gastgeber und ehemaliger Spitzensportler eine tolle Gelegenheit, für das SalzburgerLand beim Wiener Winteropening als Ski-Botschafter mit dabei zu sein. Es liegt mir besonders am Herzen, die Begeisterung für den Wintersport in die nächste Generation zu tragen und den Nachwuchs – insbesondere aus dem urbanen Raum – auf die Pisten zu bringen.

Michael Walchhofer
ehemaliger Spitzensportler und Hotelier in Zauchensee
Luise Wackerl
GALA-Unterhalungschefin

Luise Wackerl, GALA-Unterhaltungschefin über das gemeinsame Special ‚Gala Lifestyle – SalzburgerLand‘:

Das Jubiläum der Salzburger Festspiele war der perfekte Anlass für das erste Reisespecial der GALA, das wir gemeinsam mit dem SalzburgerLand realisieren konnten. Kein Wunder, dass die Wahl für unseren Coverstar auf Schauspielerin Verena Altenberger fiel. Die Schauspielerin verkörpert das Zusammenspiel zwischen Natur und Kultur perfekt, denn sie ist wie das Salzburger Land: erfrischend bodenständig, inspirierend und verlockend wie Salzburger Nockerl.

Fernando Carro, Geschäftsführer Bayer 04 Leverkusen, über die Verlängerung der Kooperation mit SalzburgerLand und Zell am See-Kaprun.

Im Salzburger Land finden wir seit Jahren schon hervorragende Bedingungen zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit vor. Zusammen mit dem Panorama und dem Komfort dieser herausragenden Urlaubsregion ist das für uns eine sehr gute Symbiose. Das SalzburgerLand und Zell am See-Kaprun wiederum können sich im Gegenzug bei uns in Deutschland als attraktive Urlaubsdestination präsentieren. Unsere Zusammenarbeit ist seit Anbeginn von hoher Professionalität geprägt, wir könnten uns keine besseren Partner wünschen. Deshalb freut es uns besonders, dass die langjährige Kooperation nach sieben erfolgreichen Jahren um zwei weitere Jahre verlängert wurde und wir auch in den kommenden Jahren unser Sommer-Trainingslager im SalzburgerLand aufschlagen werden.

Fernando Carro
Vorsitzender der Geschäftsführung Bayer 04 Leverkusen

Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen